Haarverlängerung – Alles übers einnähen, Closures und Haartressen


Best Of Meine-Afrohaare, Haarpflege /

Meine Afrohaare

Der Podcast

Weave On oder auch Sew In. Einweben oder einnähen, würde man übersetzen. Tatsächlich verwendet man diese Begriffe bei einer bestimmten Haarverlängerungs-Methode. Hierfür werden Haartressen und ggf. ein Closure oder Frontal mit Hilfe von Nadel und Faden ins eigene Haar eingenäht. Hört sich wahrscheinlich für den einen oder anderen brutal an, aber ich kann dir versichern, dass es harmlos ist. 😉

Es gibt etliche Varianten bei dieser Art von Haarverlängerung. Manche bevorzugen die komplette Haarverlängerung mit einem U-Part, einem Closure oder Frontal und andere mögen lieber eine Teilverdichtung.

Ich persönlich habe schon alle im Laufe der Jahre ausprobiert. Dennoch könnte ich nicht sagen, welche mein Favorit ist. Denn alle Varianten sind unterschiedlich und ich entscheide immer aus einer Laune heraus.

Closures und Frontals

Closure helfen dir bei einem natürlicheren Look. Apropos natürlicher Look. Mittlerweile gibt es zahlreiche Closure (Schließungen) in unterschiedlichen Formen. Die Closure findest du übrigens auch bei Wigs wieder, denn es ist der oberste Teil. Also vom Haaransatz bis zur Kopfmitte.

Ein Closure imitiert die eigene Kopfhaut und verhilft zu einem natürlichen Aussehen, bei einer kompletten Haarverlängerung. Es gibt unterschiedliche Größen und Styles. Das gängigste Modell ist der 4×4(cm) Closure und eignet sich eher, wenn du gerne offene Haare trägst. Wer aber öfter mal einen Dutt oder einen hohen Pferdeschwanz tragen möchte, sollte lieber zu einem Frontal 13×4(cm) greifen, da der deutlich länger ist, als der herkömmliche Closure.

Closure
Closure 4x4 cm
Frontal
Frontal 13x4 cm

Die Haartressen

Echthaare oder Kunsthaare?

Aus eigener Erfahrung rate ich immer zu echten Haaren. Die Anschaffung ist zwar um Einiges kostspieliger, aber du wirst viel länger was von ihnen haben. Ich erkläre dir kurz, was es mit Kunsthaaren auf sich hat.

Künstliche Haare bestehen aus Synthetikfasern (Kanekolon). Mittlerweile gibt es schon einige gute Kusthaartressen, die man sogar mit dem Glätteisen oder dem Lockenstab bearbeiten kann. Dennoch handelt es sich immer noch um künstliche Haare. Typische Eigenschaften: Sehr glänzende Haare, leichtes verknoten, können nicht gefärbt oder richtig gewaschen/gepflegt werden.

Kunsthaartressen

Diese Art Haare eigenen sich eher für eine einmalige Gelegenheiten, denn sie sind nicht besonders langlebig.

Weiter gehts mit den Echthaartressen. Die Auswahl ist groß, hier mal ein kleiner Überblick: Chinesische, indische oder doch lieber europäische Haare?

Tatsächlich gibt es Unterschiede.

  • Qualitativ hochwertige Haartressen können bei optimaler Pflege eine Lebensdauer von einigen Jahren haben.

Der Unterscheid zwischen Asiatischen, Europäischen und Preisgünstigen Haaren

Das chinesische Haar ist von Natur aus viel dicker als das europäische Haar. Würden diese Haare unbearbeitet angeboten werde, sehe es sehr unnatürlich aus. Deshalb wird das asiatische Haar vor dem Verkauf auch bearbeitet. Die Haare durchlaufen einen sehr aufwändigen chemischen Prozess, in dem es vereinfacht gesagt, geschält und dadurch ausgedünnt wird.

Dabei wird die äußere Caticula (Schuppenschicht) größtenteils bis vollständig abgelöst wird. Die äußere Haarschicht ist nun geglättet und ein verfilzen der Haare ist kaum noch möglich.

Nach diesem Schritt werden die Haare vollständig gebleicht und danach in die unterschiedliche Farbnuancen gefärbt.

Chinesische Haartressen

Das indische Rohhaar oder auch Tempelhaar durchläuft keinen aufwändigen Ausdünnung-Prozess und bleibt daher in seiner unbehandelten Form. Strukturell kommt es dem europäischen Haaren sehr nahe. Um es dem europäischen Markt anzupassen, kann es durchaus sein, dass auch indische Rohhaare gebleicht und in unterschiedlichsten Farbnuancen umgefärbt werden.

Hierbei wird allerdings drauf geachtet, dass die Haare einen schonenden, über mehrere Tage andauernden Färbeprozess durchlaufen, sodass die Schuppenschicht nicht beschädigt wird. Dies gewährt eine Langlebigkeit und hohe Qualität der Echthaare.

Indische Rohhaare
  • Einer alten religiösen Tradition zur Folge, lassen sich Frauen ihren Haarzopf im Tempel abschneiden. Diese Geste gegenüber ihrer Gottheit erbittet den Segen bei dem Beginn eines neuen Lebensabschnitts oder der eigenen Hochzeit. Die abgeschnittenen Haare werden gesammelt und verkauft. Der Erlös fließt meistens zur Unterstützung in gemeinnützige Stiftungen.

Die europäischen Haare sind die teuersten und seltensten Haare auf dem Markt. Selten spendet ein Europäer seine Haare freiwillig. Besonders die naturblonden Haare sind sehr selten und höchstbegehrt. Preislich liegt ein Schnittzopf bei bis zu ca. 2000 Euro, je nach Länge und Farbnuance. Sobald das Schnitthaar umgefärbt wird, kann es an Qualität verlieren. Darum erschwert sich häufig die Suche nach einer passenden Haarfarbe bei den europäischen Haaren.

Europäische Haartressen

Remy- oder Remihaare?

  • Günstige Haare haben sehr oft eine Silikonschicht. Der erste Eindruck ist: weiche und geschmeidige Haare. Außerdem werden sie häufig als Brazil, combodian und mongolian Hair deklariert, um exotischer zu klingen.

Weißt auf eine intakte Schuppenschicht hin, also liegen die Haare in eine Wuchsrichtung. Dadurch ist kein Verfilzen möglich. Ebenfalls werden die Haare auch nicht zusätzlich mit einer Silikonschicht überzogen, was leider bei preisgünstigen Haaren oft der Fall ist. Der Grund hierfür sind „Abfallprodukte“. Haare, die bei der Produktion übrig bleiben, werden zusammengesammelt und zu einer Haartresse weiterverarbeitet. Es wird nicht auf die Wuchsrichtung der Schuppenschicht geachtet. Damit die Haare trotzdem weich und qualitativ hochwertig wirken, werden sie zusätzlich mit einer Silikonschicht überzogen. Doch nach einigen Haarwäschen wäscht sich die Schicht nach und nach aus und die Haare verfilzen.

Der Ablauf der Haarverlängerungs-Methoden (Pro und Contras)

Bei der Haarverlängerung mit einem Closure oder Frontal

werden deine eigenen Haare komplett in Cornrows eigeflochten.

Um einen unnatürlichen Look vorzubeugen, entscheiden sich einige für einen Closure oder Frontal. Dieser wird mittig auf dem Kopf platziert und festgenäht. Anschließend werden die Haartressen an die Cornrows genäht.

Weave On Technik
  • Der Closure hat den Vorteil eine Kopfhaut nachzuahmen.
  • Die Dauer der Haarinstallation beträgt 1,5-2 Stunden.
  • Verschiedene Haarfarben und Strukturen ohne die eigenen Haare zu schädigen.
  • Für einige Monate erholen sich die eigenen Haare.
  • Trocknung-Dauer der eingeflochtenen Haare ist relativ hoch und dadurch musst du eventuell öfter mit einem Föhn nachhelfen.
  • Bei schlechten Closuren und Fontals kann es schnell unecht wirken.
  • Einen Dutt würde ich vermeiden, da man sonst die Tressen sehen könnte.

Die Haarverlängerung mit einem U-Part

verläuft fast genauso wie die Haarverlängerung mit einem Closure. Der einzige Unterschied ist, dass ein Stück Eigenhaar rausgelassen wird. Ansonsten werden restlichen Haare ebenfalls in Cornrows eingeflochten. Diese Variante eignet sich sehr gut, wenn man auf einen Closure oder Fontal verzichten möchte. Auch bei diesem Hairstyle werden die Haartressen an die Cornrows genäht.

Kumba Afro Hairstyle Bremen Weaveon
  • Die Dauer der Haarinstallation beträgt 1,5-2 Stunden.
  • Ein sehr natürlicher Look. Restliche
  • Eigenhaare erholen sich für einige Monate.
  • Das eigene Haar muss oft geglättet oder geföhnt werden.
  • Bei hoher Luftfeuchtigkeit kraust sich das Eigenhaar.
  • Trocknung-Dauer der eingeflochtenen Haare ist relativ hoch und dadurch öfter mit einem Föhn nachhelfen.
  • Auch hier würde ich von einem Dutt abraten, da man die Tressen sehen könnte.

Bei der Teilverdichtung

werden in der Regel ungefähr 4 bis 5 Haarreihen eingeflochten. Du entscheidest, wie dicht du deine Haare haben möchtest. Sobald die Haarreihen eingeflochten sind, werden die Haartressen eingenäht. Solltest du deine Echthaartressen selber mitbringen, achte darauf, dass die Farbe der Tressen zu deinem natürlichen Haaren passt. Am besten eignet es sich sie bei Tageslicht anzuschauen. Wenn du aber natürliche Highlights oder Strähnen möchtest, könntest du einige Farbnuancen heller gehen.

Weaveon Haarverlängerung
  • Die Dauer der Haarinstallation beträgt 1-1,5 Stunden. Kurzer Aufwand für vollere Haare.
  • Highlights oder Strähnen ohne zu Färben.
  • Zöpfe und Dutts können getragen werden.
  • Verdichtung eignet sich sehr gut bei Haaren, die mit Keratin geglättet wurden.
  • Bei krausen Haaren eher etwas schwieriger, das viele Tressen eine glattere Struktur haben.
  • Eignet sich häufig nur bei geglätteten Haaren (wenn Afrohaare).
  • Bei hoher Luftfeuchtigkeit kraust sich das eigene Haar.

Ich hoffe ich konnte dir einen kleine Einblick in die Welt der Haarverlängerung und Unterschiede der Echthaartressen geben.

Denke bitte daran, dass es meine geteilten Erfahrungen sind, die ich an dich weitergebe. Bei jemand anderem kann es vielleicht anders sein. 🙂

 

Interessieren dich auch noch andere Hairstyles? Dann schaue direkt hier vorbei