Waschen und perfekt für die Nacht schützen? So gehts!


Erfahrungsberichte, Haarpflege, Pflege, Tipps und Tricks /

Waschen und über Nacht richtig schützen

Ich meine Haare waschen ist ja wohl einer der einfachsten Dinge der Welt, oder nicht? Natürlich! Dennoch möchte ich dir heute einige Tipps mit auf dem Waschweg geben 

Afrohaare sind von Natur aus trocken und sehr empfindlich. Passt man nicht richtig auf, verändert sich die Struktur. In diesem Beitrag teile ich meine gesammelten Erfahrungen, Tipps und Tricks zum Thema Haare waschen und über Nacht richtig schützen.

Die Vorbereitung auf das Haare waschen

  • Dieser Beitrag wurde aus meinen eigenen Erfahrungen zusammengeschrieben

Was brauchst du?

  • Kamm (große zacken)
  • Öl (welches sich bei deiner Porosität eignet)
  • 4 Haarspangen
  • Handtuch (Microfaser) oder altes T-Shirt
Pinker Kamm und Bürste

Am besten teilst du deine Mähne in vier Partien auf und steckst sie ab. So verhinderst du Knötchen. Nun entwirrst du jeden Part mit dem Öl, wenn nötig nimm dir deinen Kamm zur Hilfe. Wichtig ist von der Kopfhaut bis zu den Spitzen zu entwirren und kleine Knoten aus deinen Haaren zu arbeiten und das Strähne für Strähne. Nimm dir viel Zeit dafür, um es gründlich zu machen. Somit ersparst du dir Zeit und Nerven unter der Dusche. Warum Öl? Das Öl hilft dir deine Haare auf das waschen vorzubereiten, indem du deine Löckchen von kleinen Knötchen befreist.

  • Im trockenen Zustand ist das Risiko viel zu Hoch, dass deine Haare brechen

Waschen und Spülen

  • Versuche deine Produkt so natürlich wie möglich zu halten und verzichte auf Silikone, Sulfate, Mineralöle, etc.

Nachdem du deine Haare mit dem Öl entwirrt hast, kannst du nun mit dem Waschen beginnen. Shampooniere deine gesamten Haare und wasche es danach gründlich aus. Anschließend kann dein Conditioner ins Haar eingearbeitet werden. Was ich zum Beispiel gerne tue ist, nachdem ich den Conditioner aufgetragen habe, mein Haar in vier Twistest zu flechten und einwirken zu lassen. Somit erzielst du einen deep Conditioning-Effekt.  Nach dem Einwirken, nur nicht das Auswaschen vergessen 

Trocknen

Nach dem Waschen solltest du am besten mit einem Microfaser – Handtuch oder einem alten T-Shirt deine Haare abtrocknen. Warum Mikrofaser und nicht Frotté? Mikrofaser greift deine Haarstruktur nicht an. Die glatte Oberfläche beugt gegen spröde und störrische Locken vor. Frotté wiederum entzieht dem Haar die Feuchtigkeit und kräuselt deine Locken. Da die Oberfläche von den Handtüchern nicht ganz glatt ist.

Handtuchstapel

Co-Washing

Leidest du unter extrem trockene Haare, kannst du gerne mal die Co-Washing Methode zwischen deinen Waschtagen ausprobieren. Was ist Co-Washing? Also quasi ist es Haare waschen ohne Shampoo. Auch Spülungen können das Haar reinigen, nur nicht auf aggressiver Art. Im Grunde genommen ist es sehr einfach, wenn du ein paar Dinge beachtest.

Verwende einen Conditioner, der frei von Schadstoffen ist. Mittlerweile bieten einige Hersteller auch extra Co-Washing Produkte an, wie zum Beispiel von As Iam. Massiere die Spülung lang genug ein. Von der Kopfhaut bis zur Spitze. Es gibt auch spezielle Massagebürste, die du dir zur Hilfe nehmen kannst. Ein schöner Nebeneffekt einer Massagebürste ist, dass das Haarwachstum angeregt wird.  Benutze warmes Wasser zum Ausspülen. Durch das warme Wasser öffnet sich die Schuppenschicht deiner Haare und die Poren deiner Kopfhaut und der „Dreck“ wird um einiges besser ausgewaschen.

Die Haare über Nacht schützen

Gerade nachts müssen deine Locken geschützt werden. Schlafe niemals mit offenen Haaren. Binde deine Haare hoch, Flechte dir Zöpfe, wickle ein Head-Wrap (Turban) , benutze spezielle Kissenbezüge aus Satin oder eine Satin Bonnet Haube. Wenn du diese Kombinationen anwendest, bist du schon auf dem richtigen Weg, noch schönere Locken zu tragen.

zac-wolff-O-8x3mz7ncM-unsplash-min

Pflege über Nacht

Spende deinen Locken Feuchtigkeit, in dem du entweder wasserbasierte Leave-In Conditioner oder warmes Wasser in dein Haar sprühst. Versiegle anschließend deine Haare mit einem Öl (Jojoba, Mandel oder Arganöl). Nun kannst du deine Haare hochbinden, flechten oder wickle ein Head- Wrap.

Gute Nacht